Hotline02267 686-0Mo-Do: 7:30 bis 16:30 Uhr, Fr: 7:30 bis 12:30 Uhr

Wärmepumpe

Bei der Installation von Wärmepumpen ist grundsätzlich darauf zu achten, dass der Anschluss für die Sperrzeiten, die durch die BEW Netze GmbH vorgegeben sind, durch den Elektroinstallateur verdrahtet wird. Dies wird durch einen Mitarbeiter der BEW Netze GmbH kontrolliert und abgenommen.

Die Grundwasserpumpe, die Soleumwälzpumpe und der Notheizstab müssen so verschaltet sein, dass sie zu den Sperrzeiten abgeschaltet werden.

Die Teile der Wärmepumpenanlage, die auf permanente Stromlieferung angewiesen sind, wie z. B. die Heizungssteuerung, werden durch den Elektroinstallateur dementsprechend verdrahtet.

Bei Ausfall der Stromversorgung und wiederkehrender Spannung muss die Wärmepumpe zeitverzögert anlaufen.

Zählerplatzverdrahtung: Stromlaufplan auf Anfrage.

Auszug aus der „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt vom 05.Dezember 2007"